Gesund abnehmen

Wer gesund abnehmen möchte, benötigt neben dem notwendigen Wissen um geeignete Methoden, vor allem eines: Geduld. Eine langsame, dauerhafte Umstellung bekommt dem Körper am besten und schützt außerdem zuverlässig vor dem sogenannten Jo-Jo-Effekt.

Abnehmen ist keine Hexerei
Im Grunde genommen ist es ganz einfach: Bekommt der Körper über die Nahrung weniger Energie als er für seine Funktionen benötigt, zapft er seine Fettdepots an und verliert an Gewicht. Dabei gibt es zwei grundsätzliche Wege. Einerseits ist es möglich, die Kalorienzufuhr über die verzehrte Nahrung einzuschränken, andererseits kann die negative Energiebilanz durch mehr körperliche Aktivität in den negativen Bereich verschoben werden. Eine vernünftige Kombination dient der Gesundheit am besten und ist deshalb absolut empfehlenswert.

Stoffwechsel in Balance
Nie war das Angebot an Nahrung so vielfältig wie heute. Allerdings hat das auch seine Schattenseiten. Zahlreiche Lebensmittel werden industriell hergestellt, durch Zusatzstoffe und Geschmacksverstärker kulinarisch „aufgewertet“ und mit Hilfe von Konservierungsmitteln haltbar gemacht. In den meisten Fertiggerichten bzw. in Fast Food ist Fett der Geschmacksträger Nummer eins.

Wer langfristig abnehmen möchte, muss als erstes seinen Stoffwechsel, der im Laufe der Zeit durch das Verzehren von industrieller Fertigkost, zu viel Fett und zu große Mengen Zucker aus dem Gleichgewicht geraten ist, wieder ausbalancieren. Wer dauerhaften Erfolg anstrebt, sollte an dieser Stelle möglichst die Hilfe eines Ernährungsberaters in Anspruch nehmen. Dieser wird gemeinsam mit seinem Klienten die aktuelle Situation genau analysieren, das Blut untersuchen und alle Ernährungsempfehlungen genau auf die persönlichen Verhältnisse abstimmen. Ein spezieller Einkaufs- und Speiseplan wird für die ersten Wochen wertvoller Helfer und Unterstützer auf dem Weg zu einer dauerhaften Ernährungsumstellung sein. Obst, Gemüse, mageres Fleisch, gesunde Öle, Fisch, zurückhaltend verzehrte, gesunde Kohlehydrate und kalorienarme Getränke, bilden die Basis für eine Ernährung zum Wohle der Gesundheit und Figur. Um den Stoffwechsel bei seinen anfangs tiefgreifenden Veränderungen zu unterstützen, können mitunter Ergänzungsstoffe auf natürlicher Basis, wie beispielsweise Almased , sehr hilfreich sein. Sie kurbeln die Fettverbrennung zusätzlich an und versorgen den Körper mit Vitalstoffen.

Ein bewegtes Leben tut nicht nur der Figur gut
Selbst wer jahrelang keinen Sport mehr getrieben hat, vor dem Gang in ein Fitnessstudio vorerst noch zurückschreckt, oder wer meint, keine Zeit für sportliche Betätigung übrig zu haben, sollte sich trotzdem unbedingt mehr bewegen. Treppe statt Aufzug, Fahrrad statt Auto, eine Bushaltestelle zu Fuß, ein ausgedehnter Sonntagsspaziergang, Schwimmen, statt nur faul am Strand liegen: Es gibt unzählige Möglichkeiten, sein tägliches Leben aktiver zu gestalten. Der Lohn sind purzelnde Pfunde und mehr Wohlbefinden.