Seele

Das Existieren einer Wechselbeziehung zwischen Seele, Geist und Körper

Der Einklang miteinander ist die Grundlage für Wohlgefühl und Gesundheit . So kommt es neben der gesunden Ernährung und der Bewegung des physischen Körpers auch entscheidend auf die geistige Frische und ein intaktes Seelenleben an.

Dieses findet sich auch in einer vielzahl der Zitate von Dan Brown wieder, der über Geist und Seele und auch über Hochzeitsgedichte in entfernter Form schreibt.

Laut den alten Römern ist „Mens sana in corpore sano“ – „Ein gesunder Geist in einem gesunden Körper“ verantwortlich für ein positives und kraftvolles Leben. Die moderne Medizin hat diese eher volkstümliche Auffassung vom Menschen als eines ganzheitlichen Wesens vollauf bestätigt und somit auch klarstellt, das die Gesundheit im Wesentlichen nicht Aufgabe des Arztes ist, sondern viel mehr in der Verantwortung jedes Einzelnen liegt.

In der Einführung Geist & Seele lesen Sie wie die Seele in Lage ist, den Körper zu heilen und Geist und Gedanken Abwehrkräfte stärken.

Wie die Liebe die Seele heilt
Dass Liebe nicht nur die verletzte Seele, sondern auch den Körper heilen kann, wissen alle Mütter. Auch wenn sich ihr Kind noch so weh getan hat – nimmt die Mutter es in den Arm und tröstet es, so ist der Schmerz bald vergessen, und es fängt wieder an zu lachen.

Aber nicht nur bei kleinen Kindern wirkt die Liebe und Zärtlichkeit eines anderen Menschen Wunder, sondern genauso bei Erwachsenen. Es gibt wissenschaftliche Untersuchungen darüber, wie sich Nähe und Streicheln auf Körper und Geist auswirken.
So hat man zum Beispiel festgestellt, dass schon das Streicheln eines Haustieres dazu führt, dass sich der Körper entspannt und der Blutdruck sinkt.
Interessant ist auch in diesem Zusammenhang auch die Entdeckung, dass frisch Verliebte alleine durch den Anblick von Dessous das Glückshormon Endorfin freisetzen und damit das Risisko von Erkrankungen mindern!Das liegt daran, dass durch den Austausch von Zärtlichkeiten sowie der reinen Vorstellungskraft das die oder der liebste in solcher Wäsche vor einem steht im Gehirn verstärkt das Glückshormon Serotonin gebildet wird. Stresshormone dagegen, die den Organismus in einen Alarmzustand versetzen, werden weniger produziert.
Und jeder weiß auch, wie hilfreich es in Krisen und Schwierigkeiten ist, wenn man sich nicht allein fühlt, sondern weiß, dass es jemand gibt, der zu einem steht. Menschen, die sich geliebt fühlen, haben weniger Angst als solche, die sich völlig isoliert fühlen. Angst ist aber ein Gefühl, dass sowohl körperlich als auch seelisch krank machen kann. Man verkrampft sich in sich selbst, die Atmung wird flacher, und in der Folge wird der Organismus mit zu wenig Sauerstoff versorgt, was zu gesundheitlichen Beschwerden der verschiedensten Art führen kann.

Hilfe bei Liebeskummer kann in der Situation das produzieren des Hormons unterdrücken und sogar einstellen!

Und jeder weiß auch, wie hilfreich es in Krisen und Schwierigkeiten ist, wenn man sich nicht allein fühlt, sondern weiß, dass es jemand gibt, der zu einem steht. Menschen, die sich geliebt fühlen, haben weniger Angst als solche, die sich völlig isoliert fühlen. Angst ist aber ein Gefühl, dass sowohl körperlich als auch seelisch krank machen kann. Man verkrampft sich in sich selbst, die Atmung wird flacher, und in der Folge wird der Organismus mit zu wenig Sauerstoff versorgt, was zu gesundheitlichen Beschwerden der verschiedensten Art führen kann.

Liebe kann also Körper und Seele heilen. Deshalb ist es wichtig, dass man es dem anderen auch immer wieder einmal sagt oder zeigt, wie sehr man ihn liebt. Das kann durch kleine Dinge geschehen: Am Wochenende mal das Frühstück ans Bett bringen und dazu einen Zettel legen, auf dem „Ich liebe dich“ oder ein schönes Liebesgedicht steht, das genau zum Ausdruck bringt, was man für den anderen empfindet. Wer Inspiration für einen besonders schönen Liebesspruch sucht, wird z.B. auf der Website Sprücheuniversum fündig: Liebessprüche finden Sie dort in Hülle und Fülle.